Herzlich willkommen!

 

Zur Person

Geboren am 14.5.1947 in Stuttgart; verheiratet; 3 Kinder und 3 Enkelkinder.

 

Früherer Staatsanwalt und Mitarbeiter der Bundesanwaltschaft (u.a. zuständig für terroristische Strafverfahren, insbesondere gegen Angehörige der RAF); ab 1995 Chef der Staatsanwaltschaft Stuttgart und ab 1.7.2001 württembergischer Generalstaatsanwalt; seit 1.7.2013 in Pension.

 

Seit 1.1.2014 Landeskammeranwalt beim Landesberufsgericht für Ärzte in Stuttgart.

 

Bücher/-anteile

"Gegen den Terror - Erinnerungen eines Staatsanwalts", 2016

"Die Rote Armee Fraktion (RAF) - 14.5.1970 bis 20.4.1998", 3. Auflage 2011

"Die Geschichte(n) der württembergischen Staatsanwaltschaften", 2009

"Matthias Erzberger als Opfer politischer Gegner", 2007

"Die Aktion 'Spindy' - Die Entführung des Arbeitgeberpräsidenten Dr. Hanns-Martin Schleyer", 1997

 

 

PowerPoint-Vorträge

 

a) mit einer Dauer von 90 bis 180 Minuten:

  • "Ist die Justiz auf dem rechten Auge blind?"
  • "Rechtsterrorismus - vom Erzberger-Attentat 1920 bis zum NSU-Terror" (u.a. mit dem Oktoberfestattentat und den Brandanschlägen von Mölln)
  • "Linksterrorismus seit 1968" (RAF, Bewegung 2. Juni, Revolutionäre Zellen, Schwarzer Block etc.)
  • "Justiz und Medien"
  • "Die Geschichte der RAF - Ist die RAF Geschichte?"
  • "Mein 'terroristisches' Berufsleben als Staatsanwalt"

 

b) mit einer Dauer von 50 bis 90 Minuten:

  • "Der Deutsche Herbst 1977"
  • "Rettung per Folter oder Tötung?"
  • "Barmherzigkeit und Strafverfolgung - Wie gehen wir mit Straftätern und ihren Opfern um?"
  • "Die Geschichte(n) der württembergischen Staatsanwaltschaften"
  • "Gnade vor Recht?"
  • "Beschneidung - aus Sicht der Justiz"
  • "Der Baader-Meinhof-Prozess und die Todesnacht von Stammheim"

 

 

Sonstiges

Staatsanwaltliche Ethik / Das Selbstverständnis der Ermittlungsbehörden / Der Amoklauf von Winnenden und Wendlingen / Der Mord an der Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter etc.